Antifa

Kunstfreiheit in der Provinz

Es begab sich aber zu der Zeit, als die konservativen PublizistInnen Ellen Kositza und Götz Kubitschek ein kleines Programmkino in Halle (S.) besuchten, um zu ihrer eigenen Weiterbildung den Film "Blumen von gestern" zu sehen. Eine BlockwartIn erkannte die Beiden und telefonierte einen Mob von etwa 20 Personen herbei, der sich alsbald im Kino einstellte und die Unterbrechung der Vorstellung verlangte.

Vorwärtsverteidigung

Was haben "sie" gejault, als die Mauerkreuze "entführt" wurden, wo zulässige Betroffenheit und Gedenken doch sehr selektiv reseviert sind.

Bei derFreitag spricht es @Achtermann in seinem aktuellen Blog gerade an und auch @JantoBan hat es bereits getan. Einfach mal aus früheren Verlautbarungen und Programmen gerade von CDU und CSU zitieren, was sog. Überfremdung, Zuwanderung etc. und insbesondere aus dem muslimischen Kulturbereich betrifft.