Liebe

Hass und Liebe

Derzeit ist die Verurteilung unliebsamer Andersdenkender als „Hassprediger“ en vogue. Auch Begriffe wie „Fremdenhass“ und „Hassbürger“ haben Konjunktur, wenn es darum geht, die political correctness bzw. die Werte der westlichen Kultur gegen Abweichler und Protestler zu verteidigen, bzw. das Aufbegehren zu diskreditieren und derart zu schwächen.

Hass auf Flüchtlinge


„Inmitten der Eskalation rechter Gewalt in Heidenau und anderen Städten füllen sich auch zahlreiche Facebook-Seiten mit Hetze gegen Flüchtlinge. ... Nun mischt sich auch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in die Debatte ein: Laut dem Tagesspiegel kritisiert er in Briefen an Facebook den Umgang des Onlinenetzwerks mit extremistischen Inhalten.“ ist in einem Newsticker zu lesen.

Buchprojekt Kap. 7: "Die Waffe der Angst"

Angst ist eine evolutionär entwickelte Stressreaktion, die dreierlei Verhalten bewirken kann: Angriff, Flucht oder Erstarrung. In jedem Fall werden durch Ausschüttung von Neurotransmittern zusätzliche Energien bereitgestellt und andere energieverbrauchende Körperprozesse unterdrückt, um situativ Reaktionen zu ermöglichen, die das aus dem Gleichgewicht geratene körperliche und psychische Gleichgewicht (Homöostase) wieder herstellen sollen.

Karikaturen - Die bedingte Freiheit

Der tödliche Angriff auf das Satiremagazin Charlie Hebdo hat die Glocken der Meinungs- und Pressefreiheit weltweit in dröhnende Schwingungen versetzt.

Vorneweg Freiheitsapostel Gauck, der keine Gelegenheit auslässt, abgedroschene Worthülsen in glamouröser Betroffenheit feilzubieten: wieder einmal sei „die Freiheit überhaupt“ in Gefahr. Mit keinem Wort erwähnt der selbstgefällige Präsident, dass Freiheit  an Bedingungen geknüpft ist, soll sie nicht zu einem Albtraum werden.