Deutschland

Arrogante Debilität

Die Mimik des Herrn Dennis Kolberg, einer hochbezahlten Fachkraft des bundesdeutschen Finanzministeriums, im eingebundenen video ist überaus aussagekräftig.

Die ihm gestellte Frage ist auch keineswegs nebensächlich, aber die Chuzpe des Herren - dem es so ganz nebenbei, als Schmankerl auch noch gelungen ist den Sessel mit dem Schildchen "Fähnrich" zu erobern - ist selbst für seine Kreise von besonderer Qualität.

Weimarer Reich

Lang hat sie nicht gehalten, die Weimarer Reichsverfassung. Nun jährt sie sich zum 100sten. Die Politprominenz der BananenRepublik Deutschland  BRD ist angereist zu einem Festakt und die Öffentlichkeit ist ausgeschlossen wegen der Sicherheit dieser Ordensverleiher. In der Weimarer Reichsverfassung waren Orden allerdings untersagt. Erst Adolf der Große führte die Orden wieder ein. Als ER sich bei HIndenburg um den Job eines Kanzles bewarb, sagte ER: »Bei mir gibt es Orden satt.«

Geschlechterrollen, Geschlechterfragen

Brandenburg geht voran, werden dort zukünftig quotierte Wahllisten zwingend sein. Das Gesetz wurde gestern im Brandenburger Landtag beschlossen und würde -soweit es die allfällig nun folgenden Verfassungsklagen übersteht- die Parteien verpflichten, nur noch paritätisch besetzte Wahllisten auszustellen.

Seiten